Stadtmeisterschaft 2005


0 votes
image_pdfimage_print

939 Holz für die Meister

„Vader he steiht noch“ bester Kegelclub in Haselünne

Haselünne

Die 35. Stadtmeisterschaften der Haselünner Kegelclubs sind beendet. Verantwortlich für die Durchführung war in diesem Jahr der letztjährige Meister bei den Herrenclubs „Die Holzfäller“.

In der Herrenkonkurrenz wurde der Club „Vader he steiht noch“ mit großartigen 939 Holz zum 2. Mal Stadt­meister. Den 2. Platz belegte der lange führende Kegelclub „Solide Jungs“ mit 894 Holz. Die Kegelbrüder vom Club „11 Jünger“ sicherten sich mit 863 Holz den 3. Platz.

Bei den Damenclubs errang der Club „Flotte Bienen“ mit 573 Holz bereits zum 9. Mal die Stadtmeisterschaft. „Die Haselümmel“ wurden mit 531 Holz Vizemeister.

Meister bei den gemischten Clubs wurden „Die Einzigen Artigen“ mit 784 Holz. Der Club „After Eight“ erreichte mit 750 Holz den 2. Platz. Platz 3 geht an die Damen und Herren der Clubs „Einer fällt“ und „Ganz egal“ mit je­weils 714 Holz. Nur knapp die Ränge verfehlte der Club „De Öseligen“ mit 713 Holz.

Einzelstadtmeister bei den Herren wurde Christian Be­rentzen vom Club „Vader he steiht noch“ (174) vor Chris­tian Macke, einer der „11 Jün­ger“ (171). Gemeinsam den 3. Platz belegen Wolfgang Plochg von den „Wacholder­buben“ und Alfons Heitker vom Traditionsclub „Alle Draff“ jeweils mit 170 Holz.

Einzelstadtmeisterin wurde Ellen Kamphus vom Club „De drögen Tungen“ (106) vor Annette Barlage-Ei­kens vom Club „After Eight“ (103). Auch in der Damenkonkurrenz ist der 3. Platz zweimal besetzt. Erika Peters vom Club „Ganz egal“ und Doris Deters vom Club „De Öseligen“ haben diesen Platz mit jeweils 102 Holz erreicht.

Die Ehrung der Meister und Platzierten findet am Samstag, 16. April, um 19.30 Uhr im Kolpinghaus statt.

Quelle: Meppener Tagespost


Stadtmeister 2005 Die einzigen Artigen

Der  nach 2001 und 2003 der dritte Clubtitel für den gemischten Kegelclub Die einzigen Artigen. Stadtmeister 2005 die einzigen Artigen

(257)

1,002 total views, 1 views today

Schreibe einen Kommentar