Stadtmeisterschaft 2002


0 votes
image_pdfimage_print

32. Stadtmeisterschaft der Kegler

Die 32. Haselünner Stadtmeisterschaften im Kegeln sind voll angelaufen. Zur Halbzeit haben 24 Clubs bislang die Wertung durchlaufen. Es führen derzeit bei den Herren der Kegelclub 11 Jünger 856 Holz; De Laibsten 810 Holz; Grenzgänger 774 Holz. Bei den Damen führt zurzeit der Kegelklub: Flotte Bienen 564 Holz; Ruhige Kugel 545 Holz; Haselümmels 532 Holz. Die gemischten Kegelclubs werden angeführt vom Kegelclub: De Öseligen 779 Holz; Die einzigen Artigen 776 Holz; After Eight 747 Holz.

In der Einzelwertung liegen folgende Kegler(innen) an der Spitze:

Damen: Anita Lübken 115 Holz (KC De Öseligen) Marlies Schrant 109 Holz (KC Einer fällt) Doris Deters u. Annette Lübken 108 Holz (KC De Öseligen).

Die Ehrungen der Meister und der Platzierten nach Abschluss der Stadtmeisterschaft 2002 im Kegeln erfolgt im Rahmen des Keglerfestes, welches am 20.4.2002 stattfindet. Kegelclubs, die noch kurzfristig an der Meisterschaft teilnehmen möchten, können sich noch hei Walter Bachg unter der Telefon-Nr. 05961/6220 anmelden.

Quelle: HAZ


„Vader hei steiht noch” wurde Stadtmeister im Kegeln

Die 32. Stadtmeisterschaften der Haselünner Kegelklubs sind beendet. Über 50 Klubs und über 500 Keglerinnen und Kegler beteiligten sich daran. Verantwortlich für die Durchführung zeichnete der letztjährige Meister bei den Herrenklubs „Alle Draff“. In der Herrenkonkurrenz wurde der Klub „Vader hei steiht noch“ mit großartigen 915 Holz Stadtmeister. Er konnte sich im Schlußspurt gegen die Klubs „Alle Draft und „Die 11 Jünger“ durchsetzen, die mit jeweils 902 Holz den zweiten Platz bzw. 856 Holz den dritten Platz belegten.

Bei den Damenklubs wurde der Meister des Jahres 1997 „Flotte Bienen“ mit 564 Holz Stadtmeister 2002 vor dem Meister von 1998 „Ruhige Kugel“, der mit 545 Holz den zweiten Rang belegt. Rang 3 erkegelten sich die ..Haselümmel“ mit 532 Holz. Meister bei den gemischten Klubs, die die höchste Teilnehmerzahl stellten, wurde der Klub „De Öseligen“ mit 779 Holz; In einem spannenden Endspurt konnte der führende Klub „Die einzigen Artigen“ noch abgefangen werden. Dieser Klub errang mit 776 Holz Platz 2, wurde Vizemeister. Den 3. Platz erkegelte sich der Klub „After Eight“ mit 747 Holz.

Die Ergebnisse Herrenklubs:

1. Vader hei steiht noch 915 Holz; 2. Alle Draff 902 Holz; 11 Jünger 856 Holz

Damenklubs:

1. Flotte Bienen 565 Holz; 2. Ruhige Kugel 545 Holz; 3. Haselümmel 532 Holz

Gemischte Klubs:

1. De Öseligen 779 Holz; 2. Die einzigen Artigen 776 Holz; 3. After Fight 747 Holz

Einzelwertung Herren:

Stefan Freericks „Die einzigen Artigen“ 201 Holz; 2. Christian Macke „Die 11 Jünger“ 182 Holz; 3. Holger Megger „Die einzigen Artigen“ 169 Holz

Einzelstadtmeister Herren 2002
Einzelstadtmeister Herren v. l. n. r. Bürgermeister Bernhard Megger, Holger Megger, Stefan Freericks, Christian Macke, Stadtdirektor Klaus schütte, Anton Tensing (Präsident „Alle draff“)

Einzelwertung Damen:

Anita Lübken „De Öseligen“ 115 Holz; 2. Marlies Schrant „Einer fällt“ 109 Holz; 3. Doris Deters „De Öseligen“ 108 Holz Annette Lübken „De Öseligen“ 108 Holz.

Einzelstadtmeister Frauen 2002
Einzelstadtmeister Frauen v. l. n. r. Bürgermeister Bernhard Megger, Annette Lübken, Doris Deters, Marlies Schrant, Anita Lübken, Stadtdirektor Klaus schütte, Anton Tensing (Präsident „Alle draff“)

Die Ehrung der Meister und Platzierten fand am Sa. Dem 20.04.02 um 19:30 Uhr, beim Keglerball in der Stadthalle durch den Bürgermeister und den Stadtdirektor statt.

Quelle: HAZ


„De Öseligen” räumten kräftig ab

Stadtmeisterschaften: Ehrungen beim Keglerball durch den Bürgermeister

Haselünne (is)

Gleich viermal werden am Samstag beim Keglerball in der Haselünner Stadthalle Mitglieder eines „gemischten“ Kegelklubs zur Siegerehrung gerufen werden. „De Öseligen“ belegten bei der 32. Stadtmeisterschaft in Haselünne nicht nur Platz eins in der Klubwertung. Bei den Damen bewies Anita Lübken von den „Öseligen“ ihr Können.

Anita Lübken siegte mit 115 Holz. Ihre Kegelschwestern Doris Deters und Annette Lübken erreichten mit je 108 Holz gemeinsam den dritten Rang hinter Marlies Schrandt vom Kegelklub „Einer fällt“ (109). Zweitbester Klub bei den „Gemischten“ wurden „Die einzigen Artigen“ (776) gefolgt von „After Fight“ (747). Bei den Herrenklubs gewann „Vader he steiht noch“ mit 915 Holz. Die Ausrichter und Vorjahressieger „Alle draff“ belegen in diesem Jahr mit 902 Holz vor dem Klub „11 Jünger“ (856) den zweiten Rang.

Der beste Damenklub mit 565 Holz waren wie schon 1997 die „Flotten Bienen“. Der Damen klub „Ruhige Kugel“, Sieger von 1998, ist mit 545 Punkten Vizemeister, Rang drei belegten hier die „Haselümmels“ (532).

Bei den Herren werden zwei Kegelbrüder vom Klub „Die einzigen Artigen“ ausgezeichnet. Mit 201 Punkten setzte sich Stefan Freericks als Sieger durch. Holger Megger belegt mit 169 Holz den dritten Platz. Christian Macke von den „11 Jüngern“ wurde Vizemeister.

Rund 50 Klubs mit mehr als 500 Keglern hatten sich in Haselünne dem Wettkampf gestellt. Verantwortlich für die Durchführung der Stadtmeisterschaft war der Herrenklubsieger des Vorjahres „Alle Draff“. Die Ehrung der Meisterinnen und Meister wird beim Keglerball vom Bürgermeister der Stadt vorgenommen werden.

Die Platzierungen der Klubs:

Gemischte Klubs:

De Öseligen (779 Holz), 2. Die einzigen Artigen (776), 3. After Eight (747),  4. Blauer Montag (745), 5. Einer fällt (740), 6. Unermüdlich (734), 7. Die Zufallstreffer (697), 8. Holzfäller GmbH (694), 9. Immer toa Min (682), 10. Anonym (672), 11. In ’ne Binsen (667), 12. Knapp dran vörbie (661), 13. De Pumpendeibels (643), 14. Die sich den Wolf kegeln (638), 15. Die Pumpies (636), 16. De drögen Tungen (633), 17. De Üppsten (626), 18. Wat ’n Elend (618), 19. Alles geben (617), 20. Schusters Gesellen (616), 21. Die flotten Motten (587), 22. De Unnerbesetten und Die Jugendlichen (je 586), 24. Ganz Egal und Die Schreihälse (je 580), 26. Einer fehlt immer und Die Schlümpfe (je 578), 28. Ohne Namen (555).

Die Damenklubs:

Flotte Bienen (564), 2. Ruhige Kugel (545), 3. Haselümmels (532), 4. De Verdreiten (499), 5. Die flotten Pumpen (472).

Die Herrenklubs:

1. Vader hei steiht noch (915), 2. Alle draff (902), 3. 11 Jünger (856), 4. Putz die Platte (854), 5. Frei weg (845), 6. Wacholderbuben (820), 7. Die Nachtschwärmer (814), 8. De Laibsten (810), 9. OUHAUERHA (791), 10. Grenzgänger (774), 11. Solide Jungs (772), 12. Selten komplett (762), 13. Die zehn  Gebote (725), 14. Schlitzohren (712), 15. Holzfäller (711).

Quelle: Meppener Tagespost

(378)

1,566 total views, 1 views today

Schreibe einen Kommentar