Stadtmeisterschaft 2001


1 vote
image_pdfimage_print

Alle Draff wurde Stadtmeister  im Kegeln

Ehrung beim Keglerball am 5. Mai 2001 in der Stadthalle

Die 31. Stadtmeisterschaften der Haselünner Kegelklubs sind be­endet. Über 50 Klubs und über 500 Keglerinnen und Kegler be­teiligten sich daran. Verantwort­lich für die Durchführung zeich­nete der letztjährige Meister bei den Herrenklubs „Die Holz­fäller”.

In der Herrenkonkurrenz wurde der Klub „Alle Draff` mit groß­artigen 911 Holz bereits zum 6. Mal Stadtmeister. Den 2. Platz belegte der Kegelklub „Frei weg“ mit 887 Holz. Die Kegelbrüder vom Klub „Vader, he steiht noch“ sicherten sich mit 862 Holz den 3. Platz.

Bei den Damenklubs wurde der Klub „Ruhige Kugel“ mit hervorragenden 592 Holz ebenfalls zum 6. Mal Stadtmeister. „Die Hase­lümmel“ errangen mit 572 Holz die Vize-Meisterschaft und Rang 3 erkegelten sich die „Flotten Bienen“ mit 542 Holz.

Meister bei den gemischten Klubs, die mit 34 Klubs die höch­ste Teilnehmerzahl stellten, wurden „Die einzigen Artigen“ mit sensationellen 800 Holz. Ein Ergebnis, das in den bislang 31 Jahren der Stadtmeisterschaft erst ein Mal übertroffen wurde. Der Meister des vergangenen Jahres „Die Unermüdlichen“ erreichten in diesem Jahr mit ebenfalls großartigen 788 Holz Platz 2. Am letzten Wertungsabend sicherte sich der Klub „Holzfäller GmbH“ mit 777 Holz den 3. Platz.

Die Ergebnisse:

Herrenklubs: 1. Alle Draff 911 (Holz); 2. Frei weg 887; 3. Vader, he steiht noch 862; 4. Wacholderbuben 854; 5. Solide Jungs 843; 6. Putz die Platte 840; 7. Nachtschwär­mer 839; B. Holzfäller 815; 9. Schlitzohren 802; 10. Selten kom­plett 784; 11. OUHAUERHA 773; 12. Die 11 Jünger 759; 13. De Laibsten 736; 14. Gut Holz 732; 15. Die 10 Gebote 686.

Damenklubs: 1. Ruhige Kugel 592 Holz; 2. Die Haselümmel 572; 3. Flotte Bienen 542; 4. Die flotten Pumpen 481.

Gemischte Klubs: 1. Die einzigen Artigen 800; 2. Die Unermüdlichen 788; 3. Holzfäller GmbH 777; 4. After eight 735; 5. Hei kümpt all 728; 6. Pumpendeiwels 720; 7. Knapp dran vorbie 709; 8. Einer fällt 705; 9. Anonym 696; 10. Blauer Montag 695; 11. Die sich den Wolf kegeln 686; 12. Zufallstreffer 683; 13. Dor kümpt noch wekke bi 679; 14. De Öseli­gen 666; 15. Die Schlümpfe 665; 16. Pumpies 661; 16. Selten komplett 661; 18. Immer to minn 656; 19. STVW 654; 20. Einer fehlt immer 649; 21.Die Konkurrenzlosen 647; 21. Ganz egal 647; 23. De Unnerbesettein 643; 24. Holt tau Lünne 637; 25. Schusters Gesellen 626; 26. Die Schreihälse 622; 26. Einer steht immer 622; 28. In`ne Binsen 615; 29. Groschenkegler 605; 30. De drö­gen Tungen 595; 31. Gib mir die Kugel 588; 32. Alles geben 554.

Einzelmeister bei den Herren wurde Bernd Bramkamp vom Klub „Frei weg“ mit hervorragenden 189 Holz. Gemeinsam den 2. Platz belegen Hubert Schrant vom Klub „Einer fällt“ und Wolfgang Plochg vom Klub „Wacholder­buben“ mit jeweils 171 Holz.

Die Ergebnisse:

Einzelwertung Herren: 1. Bramkamp, Bernd, Frei weg, 189 (Holz); 2. Schrant, Hubert, Einer, fällt, 171 und Plochg, Wolfgang, Wacholderbuben, 171; 4. Tensing, Anton, Alle draff, 169; Berger, Helmut, Holzfäller GmbH, 166;Lüske, Werner, Hei kümpt all, 164; 7. Veer­kämp, Hans-B., Zufällstreffer, 163; B. Brinkhaus, Karl-Heinz, Die Unermüdlichen, 161 und Niemann, Bernd, Frei weg, 161; 10. Mö­heken, Helmut, After eight, 160;

,Einzelmeisterin bei den Damen wurde Marianne Stordeur vom Kegelklub „Ruhige Kugel“ mit 115 Holz. Wie bei der Einzelwertung der Herren ist auch bei den Damen der 2. Platz doppelt belegt. Marlies Schrant vom Kegelklub „Einer fällt“ und Hanni Schenkewitz vom Kegelklub „Holz­fäller GmbH“ erreichten jeweils 112 Holz. Nur knapp einen Platz in den Rängen verfehlte Marlies Stüwe vom Kegelklub „Die Pumpies“ mit 111 Holz. Besonders er­wähnenswert ist, dass die Ehe­leute Marlies und Hubert Schrant vom Kegelklub „Einer fällt“ in der Einzelwertung jeweils die Vize-Meisterschaft errangen.

Die Ergebnisse:

Einzelwertung Damen: 1. Stordeur, Marianne, Ruhige Kugel, 115 (Holz); 2. Schrant, Marlies, Einer fällt, 112 und Schenkewitz, Hanni, Holzfäller GmbH, 112; 4. Stüwe, Marlies, Pumpies, 111; 5. Vocke, Elisa­beth, Holt tau Lünne, 105, Gründer, Elisabeth, Flotte Bie­nen, 105, Witte, Angelika, Immer to minn, 105 und Peters, Wilma, Die Konkurrenzlosen, 105; 9. Blank, Andrea, Die Schlümpfe, 103; 10. Möhlmann, Hedwig, Die Haselümmel, 102 und Focke, Ri­ta, Knapp dran vorbie, 102.

Die Ehrung der Meister und Platzierten findet am Samstag, 5. Mai 2001, ab 20.00 Uhr beim Keglerball in der Stadthalle durch den Bürgermeister und den Stadt­direktor statt. Zu dieser Verans­taltung sind auch alle Klubs eingeladen, die nicht an der Meis­terschaft teilgenommen haben.

Quelle: HAZ

(286)

1,037 total views, 1 views today

Schreibe einen Kommentar