Stadtmeisterschaft 2000


0 votes
image_pdfimage_print

„Zusammenhalt wird immer groß geschrieben“

Megger und Wulf überreichten Pokal beim Keglerfest

Haselünne (is)
„Ein Kegelklub ist immer eine Gemeinschaft, in der Zusammenhalt und Freundschaft groß geschrieben werden.“ Bernhard Megger, der stellvertretende Bürgermeister der Stadt Haselünne, lobte beim diesjährigen Keglerfest das Zusammengehörigkeitsgefühl, das Kegelklubs immer wieder auszeichnet. Zusammen mit dem Stadtoberamtsrat Heinz Wulf überreichten Megger Pokale und Urkunden an die amtierenden Stadtmeister.

„Es wurden zum Teil beachtliche Ergebnisse erzielt“, sagte Ludger Metting, Präsi¬dent des Kegelklubs „Putz die Platte“, die als Vorjahressieger für die Ausrichtung des Festes zuständig waren. Ihrer Einladung in die Stadthalle waren gut 300 Kegelschwestern und -brüder gefolgt. Doch bevor zum Tanz aufgespielt wurde, bat er die Anwesenden, die vielleicht ein weniger gutes Ergebnis erzielt hatten, auch im nächsten Jahr wieder an der Meisterschaft teilzunehmen. Frei nach dem olympischen Motto „Dabei sein ist alles“ solle man sich den Spaß an einer solchen Meisterschaft nicht nehmen lassen.

2001 wird das Fest von dem Kegelklub „Die Holzfäller“ organisiert. Sie gewannen in diesem Jahr die Stadtmeisterschaft. Der Sieg brachte ihnen gleich einen nagel-neuen Pokal ein. Megger berichtete der Festgemeinschaft, dass die Stadt trotz knapper Kasse einen neuen Pokal gestiftet habe. „Auf dem anderen waren die Tafeln schon vollgeschrieben, und auf den Deckel sollte nicht graviert werden.“ Sieger bei den Damenklubs wurden die „Flotten Bienen“, bei den gemischten setzten sich „Die Unermüdlichen“ durch. In der Einzelwertung gewann Dieter Brüggen vor Franz Müller und Bernd Egbers. Bei den Damen siegte Marlies Schrandt. Den zweiten Platz teilten sich punktgleich Elisabeth Gründer, Agnes Brummer und Ursula Töller.

Stadtmeister 2000 Holzfäller

EINEN NAGELNEUEN POKAL erhielt der siegreiche Kegelklub „Die Holzfäller“. Mit 936 Holz sicherten sie sich den Titel in der Stadtmeisterschaft.

Stadtmeister 2000 Flotte Bienen

DIE „FLOTTEN BIENEN“ waren bei der Stadtmeisterschaft nicht zu stoppen. Sie holten sich den Titel und den Pokal mit 571 Holz.

Stadtmeister 2000 Die Unermüdlichen

UNERMÜDLICHKEIT WURDE BELOHNT: Der gemischte Kegelkub „Die Unermüdlichen“ können bis zum nächsten Jahr den Titel Stadtmeister von Haselünne tragen. Mit 792 Holz zeigten sie, was sie können.

Fotos: Doris Leißing

Quelle: Meppener Tagespost


Die „Flotten Bienen“ und die „Holzfäller“ sind Stadtmeister

Haselünne: Auch die „Unermüdlichen“ siegten Samstag Keglerball

Haselünne (is)
Die 30. Stadtmeisterschaft der Keglerinnen und Kegler in Haselünne ist beendet. 30 gemischte, 14 Herren- und drei Damenclubs kämpften jeweils auf ihren Hausbahnen um die begehrten Pokale und Urkunden.

Der Herrenclub und Vorjahressieger „Putz die Platte“ zeichnete für die Ausrichtung und Durchführung der Stadtmeisterschaft verantwortlich. Er zeigte sich vor allem zufrieden mit den Ergebnissen der „Gemischten“ und der Herren. In beiden Sparten wurden sehr gute Resultate erzielt. Vier Herrenclubs ließen sogar die Grenze von 900 Punkten hinter sich. Dabei siegten die „Holzfäller“ mit 936 Holz knapp vor den „Wacholderbuben“ mit 931 Holz und vor „Alle Draff“ (917). Ein starkes Ergebnis erreichten als Vierte auch die „Soliden Jungs“ (910). Ausrichter „Putz die Platte“ belegte mit 885 Holz nur den fünften Rang.

Bei den gemischten Clubs siegten mit deutlichem. Vorsprung die „Unermüdlichen“, die insgesamt 792 Holz er¬reichten und die 800er-Marke nur knapp verfehlten. „Einer fällt“ belegte den zweiten Platz mit 755 Holz, dicht gefolgt von „Hei kümp all“ (751).

Stadtmeister der Damen wurden die „Flotten Bienen“ mit 571 Holz. Es folgten die Clubs „Trimm Dich“ (566) und „Ruhige Kugel“ (528).

In der Einzelwertung sicherte sich Marlies Schrant („Einer fällt“) mit guten 106 Holz die Stadtmeisterschaft. Mit je 103 Holz folgten, drei Keglerinnen auf dem zweiten Platz: Agnes Brummer („Hau rein“), Elisabeth Gründer („Flotte Bienen“) und Ursula Töller („Flotte Bienen“).

Bei den Herren war Dieter Brüggen („Alle Draff“) nicht zu schlagen und sicherte sich den Stadttitel mit 183 Holz. Zweiter wurde Franz Müller ‚ („Die Holzfäller“) mit 179 Holz vor Bernd Egbers („Die Unermüdlichen“) mit 176 Holz.

Ludger Metting, Präsident vom Ausrichter „Putz die Platte“, zog eine insgesamt positive Bilanz. „Bei den Clubs und in der Einzelwertung gab es gute Ergebnisse.“ Insbesondere bei den gemischten Clubs registrierte er spannende Wettkämpfe und große Begeisterung. Nicht zufrieden war Metting mit der Resonanz: Insgesamt beteiligten sich nur 47 Mannschaften. Er rief die Haselünner Kegler auf, sich an den Stadtmeisterschaften im kommenden Jahr, die die „Holzfäller“ ausrichten werden, stärker zu beteiligen.

Höhepunkt und Abschluss der Stadtmeisterschaft ist das Keglerfest am Samstag (6. 5.) um 20 Uhr in der Stadthalle. Vertreter von Rat und Verwaltung der Hasestadt werden die Sieger mit Pokalen und Urkuden auszeichnen. Die Band „Silvermoon“ spielt zum Tanz auf.. Weiterer Höhepunkt des Festes ist die Ziehung der Clublose. Alle Haselünner Clubs und Bürger, die am Keglerfest teilnehmen wollen, können sich bis Samstag anmelden bei Ludger Metting (Tel.: 0 59 61/ 14 55).

Die Ergebnisse
Herrenclubs: 1. Die Holzfäller, 936 Holz; 2. Wachholderbuben, 931; 3. Alle Draff, 917; 4. Solide Jungs, 910; 5. Putz die Platte, 885; 6. Frei weg, 868; 7. Vader he steiht noch, 863; 8. OUHAUERHA, 838; 9. Die Nachtschwärmer, 809; 10. Selten Komplett, 795; 11. Die Laibsten, 763; 12. Gut-Holz, 741; 13. Die 11 Jüngern „Mama Affhaln“, 677; 14. Die 10 Gebote, 663.

Damenclubs: 1. Flotte Bienen, 571; 2. Trimm. Dich, 566; 3. Ruhige Kugel, 528.

Gemischte Clubs: 1. Die Unermüdlichen, 792; 2. Einer fällt, 755; 3. Hei kümmt all, 751; 4. Blauer Montag,, 747; 5. Die ein zigen Artigen, 719; 6. Kegelkiller, 707; 7. After Eight, 705; 8. Die sich den Wolf kegeln, 686; 9. STVW, 682; 10. Hau-Rein, 681; 11. Dor kummt noch wecker bi, 672; 12. Immer nur die Hälfte, 669; 13. Einer steht immer, 666; 14. Bahntölpel, 664; 15. Zufallstreffer, 661; 16. Die Pumpies, 643; 17. In’ne Binsen, 642; 18. Schusters Gesellen, 628; 19. Die Groschenkegler, 624; 20. Die Schlümpfe, 620; 21. Schwein gehabt, 616; 22. De Unnerbesetten, 613; 23. Pumpendeibels, 604; 24. Ganz Egal, 603; 25. De drögen Tungen, 599; 26. Alles Geben, 591; 27. Anyonym, 589; 28. Die flotten Motten, 587; 29. Die Schreihälse, 552; 30. Dann man to, 551.

Die besten Einzelkegler: 1. Dieter Brüggen (Alle Draff) 183; 2. Franz Müller (Die Holzfäller) 179; 3. Bernd Egbers (Die Unermüdlichen) 176; 4. Hubert Mimjähner (Putz die Platte) 173; 5. Karl-Theo Vehmeyer (Die Holzfäller) 170; 6. Bernhard Esders (Alle Draff) 170; 7. Hubert Drosten (Wacholderbuben) 169; 8. Peter Lohe (Solide Jungs) 168; 9. Wolfgang Plochg (Zufallstreffer) 165; 11. Christoph Schmidt (Vader he steiht noch) 163; 12. Hubert Schrant (Einer fällt) 163; 13. Richard Dühnen (Wacholderbuben) 162; 14. Edmund Gerbig (Die Unermüdlichen) 161; 15. Heinz Siemer (Die Holzfäller) 161; 16. Hermann Kohnen (Blauer Montag) 161; 17. Möller (OUHAUERHA) 161; 18. Hermann Josef Krull (Hei kümp all) 160; 19. Norbert Rickermann (Die Kegelkiller) 158; 20. Heinz Beelmann (Einer fällt) 158.

Die besten Einzelkeglerinnen: 1. Marlies Schrant (Einer fällt) 106; 2. Agnes Brümmer (Hau rein) 103; 2. Elisabeth Gründer (Flotte Bienen) 103; 2. Ursula Töller (Flotte Bienen) 103; 5. C. Vocke (Die Unermüdlichen) 102; 6. Monika Rickermann (Die Kegelkiller) 102; 7. Martha Kessen (Trimm Dich) 101; 8. Marlies Jansen (Blauer Montag) 101; 9. Doris Bethge (Ruhige Kugel) 101; 10. Mar-lies Stüwe (Die Pumpies) 100; U. Egbers (Die Unermüdlichen) 100.

Quelle: Meppener Tagespost

(431)

2,206 total views, 1 views today

Schreibe einen Kommentar