Durchführungsbestimmungen ALT


0 votes
image_pdfimage_print

Durchführungsbestimmungen

Die Stadtmeisterschaft ist innerhalb von acht (jetzt 12) Wochen durchzuführen. Es werden drei Kegelspiele Ausgetragen; die ohne Pause hintereinander gekegelt werden müssen. Gekegelt wird nur mit genormten Kugeln.

Die gefallenen Hölzer werden grundsätzlich nur gewertet nach der automatischen Anzeigetafel.

Es darf nur jeweils ein Kegler bzw. Keglerin die Bahn betreten.

 

Die Damen kegeln:

a) 10 Wurf ins volle Bild

b) kleiner Fredenbaum

c) rund um die Hasestadt (Schräge drei)

 

Die Herren kegeln

a) 10 Wurf ins volle Bild

b) großer Fredenbaum

c) rund um die Hasestadt (Schräge drei)

 

Bei gemischten Clubs haben die Damen die Bedingungen der Damenclubs und die Herren die der Herrenclubs zu erfüllen. Gewertet werden jeweils die drei besten Damen und Herren. Von jedem Kegelclub kommen die sechs besten Kegler in die Wertung. Haben am Schluss der Meisterschaft mehrere Clubs oder Einzelkegler die gleich höchste Holzzahl erreicht, so muss ein Stechen zu den gleichen Bedingungen erfolgen.

 

Austragungen der Einzelmeisterschaft

Alle Keglerinnen und Kegler können sich nur einmal um die Stadtmeisterschaft bewerben.

 

Es kegeln:

a) Die Damen nur in den Damenclubs

b) Die Herren nur in den Herrenclubs

c) Alle anderen Keglerinnen oder Kegler, die keinem Damen- oder Herrenclub angehören, in den gemischten Clubs

d) Gehört eine Keglerin oder ein Kegler mehreren Clubs an, so wird der erste Durchgang gewertet.

e) Falls in einem Kegelclub mehr als drei Sportkegler Mitglied sind, können alle Sportkegler mitkegeln, aber es werden nur drei gewertet.

 

Damen:

1. Durchgang                        10 Wurf in die Vollen von allen Teilnehmerinnen in der  Reihenfolge der Meldung

2. Durchgang:                       kleiner Fredenbaum (Bild 1 – 4 einschließlich)

3. Durchgang:                       rund um die Hasestadt (Schräge drei)

 

Herren:

1. Durchgang:                       10 Wurf in die Vollen von allen Teilnehmerinnen in der  Reihenfolge der Meldung

2. Durchgang:                       großer Fredenbaum (Bild 1 – 8 einschließlich)

3. Durchgang:                       rund um die Hasestadt (Schräge drei)

 

gemischte Clubs:

Damen kegeln die Bedingungen der Damen, Herren kegeln die Bedingungen der Herren. Gewertet werden jeweils die drei besten Damen und die drei besten Herren.

 

Nach Abschluss der Durchgänge werden die Ergebnisse aller Durchgänge für jeden Kegler festgestellt und die sechs besten Ergebnisse in die Wertungsspalte eingetragen, addiert und als Clubergebnis ausgeworfen. Die Richtigkeit wird durch die Unterschrift der Kegelmutter bzw. Kegelvaters und des Protokollführers bescheinigt.

Wir hoffen, dass diese Stadtmeisterschaft den Kegelsport in Haselünne weiteren Auftrieb geben und Ihre Teilnahme viel Freude und Entspannung bereiten wird.

Vor allem aber wünschen wir Ihnen viele, viel geworfene Hölzer

 

Gut Holz

Kegelclub „AlleDraff“

Haselünne, im Dezember 1976

In der geänderten Fassung nach dem Stand Dezember 1992

(364)

1,389 total views, 1 views today

Schreibe einen Kommentar