Satzung


0 votes
image_pdfimage_print

Stadtmeisterschaft der Kegler in Haselünne

 

Die Stadtmeisterschaft im Kegeln ist ein Wanderpokal zwischen den Kegelclubs der Stadt Haselünne.

Kegelberechtigt ist jedes eingeschriebene Mitglied dieser Kegelclubs. De Stadtpokal ist ein Wanderpokal, der jährlich im Frühjahr innerhalb von acht Wochen ausgekegelt wird. Austragungsorte sind die Haselünner Kegelbahnen, d. h. die Kegelclubs können auf ihrer Hausbahn kegeln, aber auch auf jeder beliebigen Kegelbahn, sofern sie sich in einem ordnungsgemäßen Zustand befindet.

Gekegelt wird nur auf einer automatischen Scherenbahn. Die Durchführung der weiteren Stadtmeisterschaften obliegt dem jeweiligen Pokalinhaber der Herrenclubs. Wenn der Erringer der Stadtmeisterschaft der Herren nicht die Möglichkeit hat, die nächsten Stadtmeisterschaft durchzuführen, dann fällt das recht der Durchführung auf den Stadtmeister der Damen. Sollte auch dieser nicht die Möglichkeit der Durchführung haben, geht das recht weiter an den 2. Herrenclub, 2. Damenclub usw..

Der austragende Club, weiterhin mit A bezeichnet, ist verpflichtet, etwa drei Monate vor Beginn der Stadtmeisterschaft die Haselünner Kegelclubs aufzufordern am Pokalkegeln teilzunehmen und zu einer Vorbesprechung einzuladen. Auf dieser Besprechung können die einzelnen Clubs ihre Terminwünsche  vortragen, die dann auf einer schriftlichen Anmeldung festgelegt werden müssen. Ebenfalls wird hier die Satzung verlesen und deren Gültigkeit bzw. Änderungen für das Folgejahr beschlossen.

Der A ist für die Organisation verantwortlich und hat für diese anfallenden Kosten aufzukommen. Der A hat ein Protokollführer zu stellen, der unparteiisch und gewissenhaft das Kegelprotokoll zu führen und über die Wertung zu entscheiden hat. Beim Pokalkegeln des A hat eine Person eines anderen Clubs das Protokoll zu führen. Die von den Protokollführern auf den Protokollunterlagen geleisteten Unterschriften bestätigen lediglich die geworfenen Hölzer, schließen also ein Additionsergebnis aus.

Die Wanderpokale jeweils für Damen, die Herren und für die gemischten Clubs sind von der Stadt Haselünne gestiftet. Wird dieser Pokal dreimal hintereinander von einem Club errungen, so geht dieser in dessen Besitz über. Für die beste Einzelkeglerin und den besten Einzelkegler wird vom A jährlich ein Pokal gestiftet. Weitere Sachpreise werden vom A je nach Beteiligung ausgesetzt. Zur Kostendeckung wird ein Startgeld je Keglerin bzw. Kegler von 4,00 DM erhoben (geändert am 06.01.2000: 5,00 DM pro Keglerin bzw. Kegler, siehe Anlage).

Die Pokalüberreichung erfolgt auf einem anschließenden Keglerfest, das auch vom A organisiert werden muss.

 

(275)

1,025 total views, 1 views today

Schreibe einen Kommentar