Stadtmeister wurden geehrt


1 vote
image_pdfimage_print

Die Stadtmeister der 45. Haselünner-Kegel-Stadtmeisterschaft (H-K-S) wurde in einem würdigen Rahmen von der stellvertretenden Bürgermeisterin Annerose Lübken und des Präsidenten des Kegelklubs, Vader he steiht noch, Andreas Kruse, geehrt.

Die Kegelparty, gemessen an den teilnehmenden Kegelklubs, war dann doch noch recht gut besucht. 13 Klubs nahmen leider nur an den 45. Haselünner-Kegel-Stadtmeisterschaft teil. Elf der Kegelklubs zeigten sich präsent und solidarisch mit dem Veranstalter und gaben der Ehrung der Stadtmeister einen würdigen Rahmen. Wie in jedem Jahr, wurde in der direkt im Anschluss stattfindende Kegelparty wieder ausgelassen gefeiert.

Einen großen Dank an alle, die an der Stadtmeisterschaft, sowie Kegelparty teilgenommen haben.

Nachfolgend alle Stadtmeister bei der Übergabe der Pokale und Urkunden (Fotos: Friedrich Berentzen).

Stadtmeister der Herren
Torsten Schulte nahm den Pokal sowie Urkunde für den Stadtmeister der Herren, Onkel Tom’s Hütte, von der Bürgermeisterin Annerose Lübken und dem Kegelpräsidenten von Vader he steiht noch entgegen.
Stadtmeister der Herren
Für den Titelverteidiger, Vader he steiht noch, der sich in diesem Jahr, nach zweimaligen Titelgewinn in Folge, mit dem zweiten Platz zufrieden geben musste, übernahm das stellvertretend Thomas Rülander.
Stadtmeister der Herren
Für die „Altstadtmeister“, Die Holzfäller, nahm der Präsident Ewald Brackmann die Urkunde aus den Händen der stellvertretender Bürgermeisterin Annerode Lübken und den Präsidenten von Vader he steiht, Andreas Kruse, in Empfang
Stadtmeister der Herren U50Andreas Dühnen und Holger Megger von Die einzigen Artigen wurden zusammen mit 153 Holz Stadtmeister bei den U50 der Herren. Dritter wurde der Präsident von Vader he steiht noch, Andreas Kruse mit 142 Holz. Stadtmeister der Herren Ü50Dieter Ostermann (Die einzigen Artigen) wurde souverän Stadtmeister bei den Ü50 mit 158 Holz und konnte seinen Titel vor seinem Bruder Klaus Ostermann (Vader he steiht noch) mit 139 Holz verteidigen. Dritter im Bunde wurde Heinz Siemer mit 137 Holz. Stadtmeister der Herren Ü60Josef Wolken (Die Holzfäller/142 Holz) konnte sich zum Vorjahr noch um einen Platz verbessern, sicherlich auch, weil sein Kegelbruder Ewald Brackmann krankheitsbedingt ausfiel. Zweiter wurde sein Kegelbruder Paul Nieters mit 138 Holz, vor Vinzenz Lübken mit 134 Holz von De Besünneren.
Stadtmeister der Herren Ü 70In diesem Jahr wurden bei den Ü70 bis auf Kalle Milzarek keine Teilnehmer registriert. Großer Respekt gebührt Kalle, der mit großem Engagement an der Stadtmeisterschaft teilnahm und verdient Stadtmeister wurde. An diesem Beispiel, sollten sich die Altersgenossen ein Beispiel nehmen. Gleiches gilt auch für die Ü60-Altergruppe…
Stadtmeister der Gemischten KlubsEin Abonnent auf den ersten Platz haben in den letzten Jahren sicherlich die Kegler und Keglerinnen von Die einzigen Artigen. Mit, man muss schon sagen, nur 499 Holz, wurden Die einzigen Artigen mit ihrem zehnten Titel belohnt und schreiben mit Hei kümp all, zusammen Haselünner Kegelgeschichte – beide Klubs erreichten bisher zehn Stadtmeistertitel. Leider hat sich der Kegelklub Hei kümp all im Dezember 2013 aufgelöst. Vizestadtmeister der Gemischten KlubsZweiter wurden die Keglerinnen und Kegler von After eight (444 Holz), die sich in der Regel dem Stadtmeister von Die einzigen Artigen beugen mussten. Die bei der Ü50-Wertung der Frauen seit Jahren aber dominieren. Evelyn Swierzy, Kegelpräsidentin von After eight, nahm die Urkunde mit einem sympathischen Lächeln entgegen. Vizestadtmeister der Gemischten Klubs
Präsidentin Marianne Fischer von Die Pumpies, nahm mit Freude die Urkunde des drittplatzierten entgegen. Dafür hatten die Keglerinnen und Kegler bei der Verlosung der Klublose die Nase vorne. (leider kein Foto vorhanden)
Stadtmeisterin der Frauen U50Stefanie Telkmann wurde souverän und mit sensationellen 102 Holz Stadtmeisterin bei den Frauen U50. Gefolgt wurde sie von Janine Freericks (Ever, Ever, Ever/93 Holz). Dritte wurde Kathrin Robben mit 85 Holz von Die einzigen Artigen. Stadtmeisterin der Frauen Ü50Souveräne Stadtmeisterin bei den Ü50 wurde wieder Annette Barlage-Eiken von After eight, die ihren Stadtmeistertitel vom Vorjahr, mit 96 Holz wiederholen konnte. Zweite wurde Kegelschwester Evelyn Swierzy (Die als Präsidentin die Urkunde stellvertretend für Annette Barlage-Eiken entgegen nahm), mit 79 Holz vor ihrer Kegelschwester Marietheres Lügering mit 76 Holz, die ihren dritten Platz vom Vorjahr auch wieder verteidigte. Stadtmeisterin der Frauen Ü60
Bei den Ü60 der Frauen wurde Toni Hegge Stadtmeisterin. Auch sie war einzige Teilnehmerin in der Altersgruppe – auch ihr gilt großen Respekt und Anerkennung für ihr Engagement.

(253)

1,361 total views, 1 views today

logo-post-stadtmeisterschaft-2015
Tradition verpflichtet...

Schreibe einen Kommentar